2 Hände strecken sich passende Puzzleteile entgegen

PARTNERSUCHE MIT NLP – 10 TIPPS

Langzeit-Single und keine Besserung in Sicht? Dann sollten Sie es vielleicht einmal mit NLP versuchen. NLP verändert nicht nur die eigene Wahrnehmung und sorgt für positive Glaubenssätze. Es hilft Ihnen vor allem dabei, die verbale und nonverbale Kommunikation des Gegenübers zu deuten. Nach einem erfolgreichen NLP-Coaching werden Sie keine Zeit mehr beim Dating verschwenden und auch keine Probleme mehr besitzen, vermeintlich interessante andere Singles anzusprechen. Wenn Sie unsere 10 Tipps bei der Partnersuche befolgen, sind Sie bereits einen großen Schritt weiter.

KÖRPERSPRACHE RICHTIG DEUTEN

Nonverbale Kommunikation agiert oft als Verräter. Selbst, wenn Sie verbal lügen: Ihre Körpersprache entsteht unbewusst und verrät Sie. Diesen Umstand können Sie bei der Partnersuche nutzen. Wenn Sie mithilfe der zahlreichen NLP-Methoden einmal verstanden haben, wie Sie die Körpersprache des Gegenübers deuten können, gestaltet sich die Partnersuche gleich viel einfacher. Wenn Sie zum Beispiel erkennen, dass die andere Person ihre Mimik und Gestik unterbewusst nachahmt, ist das ein gutes Zeichen und wird im NLP als Pacing bezeichnet. Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit hat ihr Gesprächspartner Interesse an Ihnen. Wenn sich der Mann oder die Frau im Gespräch nicht direkt zu Ihnen wenden, wird ihr Interesse nicht erwidert.

BERÜHRUNG VERBINDET

Kleine Berührungen können wie Funken wirken und ein großes Feuer entfachen. Wenn Sie bei der Partnersuche einen interessanten Menschen kennengelernt haben, können kleine Berührungen den Unterschied machen. Berühren Sie im Gespräch fast beiläufig den Ellbogen oder die Hand ihres Gegenübers. Diese Momente erzeugen Nähe und signalisieren ihr eigenes Interesse. Wenn der Mann oder die Frau diese Berührungen erwidert oder Sie zumindest genießt, ist das ein sehr gutes Zeichen. Gegenseitiges Interesse ist vorhanden.

FRAGEN ZEIGT INTERESSE

Menschen sind immer auf der Suche nach Anerkennung, nach der Bestätigung von anderen Menschen in ihrer Umgebung. Das ist auch bei der Partnersuche nicht anders bzw. können Sie diese menschliche Eigenart nutzen. Überlassen Sie ihrem Date die Bühne und stellen Sie Fragen zu seinem oder ihrem Leben. Fragen signalisieren Interesse und machen deutlich, dass Sie ihr Date wirklich kennenlernen möchten. Das Ergebnis sind oft anregende Unterhaltungen und die Entdeckung von Gemeinsamkeiten.

GUTE GEFÜHLE ZAUBERN MIT NLP

Mit NLP haben Sie die Möglichkeit, positive Gefühle bewusst zu aktivieren. Sie werden lernen, ihre Gefühle zu steuern und damit mit optimalen Voraussetzungen in die Partnersuche zu gehen. Das Ankern ist eine oft verwendete und sehr effektive Technik, um gute Gefühle zu erzeugen. Denken Sie kurz vor einer Verabredung an ein positives Erlebnis in ihrer Vergangenheit. Ein Erlebnis, das Sie stolz und glücklich gemacht hat. Versuchen Sie sich, so genau wie möglich zu erinnern. Damit setzen Sie einen Anker und transportieren die guten Gefühle aus der Vergangenheit automatisch in die Gegenwart. Unterbewusst wird dieser Prozess aktiviert und hilft Ihnen dabei, mit einer positiven Ausstrahlung und dem nötigen Selbstbewusstsein in das Date zu gehen.

AUF EINER WELLENLÄNGE SCHWIMMEN

Wie bereits erwähnt, ist Pacing ein guter Indikator für das Interesse ihres Datingpartners. Pacing funktioniert natürlich auch, wenn Sie ihrem Gegenüber Interesse suggerieren möchten. Pacing ist ein sehr wirkungsvolles Mittel, um die Wahrnehmung des Gegenübers zu beeinflussen. Indem Sie sich in Sachen Mimik und Gestik angleichen, entsteht bei dem anderen Single automatisch das Gefühl der Zugehörigkeit. Ihr Gegenüber fühlt sich wohl, wird lockerer und hat das Gefühl, mit Ihnen auf einer Wellenlänge zu schwimmen.

NERVÖS BEIM DATE? DAS KÖNNEN SIE TUN

Vor allem Langzeit-Singles verlieren irgendwann den Mut bei der Partnersuche. Durch zu viele Enttäuschungen in der Vergangenheit bröckelt das eigene Selbstvertrauen. Folglich agieren Sie bei weiteren Dates besonders nervös, da Sie Angst vor einer erneuten Enttäuschung haben. Nervosität entsteht vor allem denn, wenn Sie nicht von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind. Es gibt zwei Wege, diese Nervosität in Grenzen zu halten oder weitestgehend zu beseitigen. Ein NLP-Coach kann Ihnen dabei helfen, ihre Glaubenssätze zu verändern. Über Jahre entwickelte Denkprozesse werden umprogrammiert und wirken sich positiv auf die eigene Wahrnehmung, aber auch auf ihre eigene Wirkung auf die Umwelt aus. Sie werden mehr Selbstvertrauen in ihre eigenen Qualitäten entwickeln. Außerdem können Sie vor einem Date einen Anker setzen. Erinnern Sie sich an ein positives Erlebnis in ihrer Vergangenheit und rufen Sie somit bewusst diese positiven Gefühle hervor. Denken Sie an eine Situation, in der Sie eine außerordentlich starke Leistung abgeliefert haben und besonders selbstbewusst waren. Wenn es Ihnen gelingt, sich gefühlstechnisch in diese Situation zu begeben, wird ihre Nervosität deutlich abschwächen.

GEHEIME FLIRTTRICKS & CO.

NLP dient vorwiegend der eigenen Persönlichkeitsentwicklung, kann jedoch auch beim Flirten eingesetzt werden. Wenn Sie eine interessante Person getroffen haben und in Flirtlaune sind, müssen Sie versuchen, mit dem Mann oder der Frau Rapport herzustellen. Sie versuchen also, ihrem Gegenüber zu signalisieren, dass Sie auf einer Wellenlänge sind. Dazu müssen Sie nur die Verhaltensweisen ihres Flirtpartners spiegeln. Die Person erhält damit automatisch das Gefühl, dass Sie auf einer Wellenlänge sind. Mithilfe des VAKOG-Modells können Sie analysieren, welcher Sinneskanal bevorzugt verwendet wird. Nehmen Sie die bevorzugte Kommunikation ihres Gegenübers an, um scheinbar noch mehr Gemeinsamkeiten herzustellen. Ihr Flirtpartner wird sich zunehmend wohler in ihrer Begleitung fühlen und einem gelungenen Date steht nichts mehr im Weg.

ANKER SETZEN UND IN ERINNERUNG BLEIBEN

Beim NLP gehört das Setzen von Ankern zu den effektivsten Methoden, um ein gutes Gefühl hervorzurufen und psychologische Prozesse mithilfe von Kommunikationsmitteln zu verändern. Wenn Sie einen Anker setzen, verknüpfen Sie einen äußeren Einfluss bewusst mit einer Erfahrung in der Vergangenheit. So können Sie zum Beispiel jedes Mal, wenn ihr Flirtpartner herzhaft anfängt zu lachen, kurz seinen Arm berühren. Durch die mehrmalige Wiederholung setzen Sie bewusst einen Anker. Jedes Mal, wenn die Person in den kommenden Tagen herzhaft lacht, wird Sie sich automatisch an Sie und ihre Berührung erinnern.

GLAUBENSSÄTZE

Wie bereits mehrfach erwähnt, sind Glaubenssätze entscheidend für jede zwischenmenschliche Beziehung. Sie bestimmen unsere Wahrnehmung und haben auch einen großen Einfluss darauf, wie wir kommunizieren und damit von unserer Umwelt wahrgenommen werden. Arbeiten Sie daher immer auch an der positiven Veränderung ihrer eigenen Glaubenssätze. Ein NLP-Trainer vermittelt Ihnen alle nötigen Methoden und Modelle, um diese Veränderung hervorzurufen.

Foto von oben auf Tisch mit Schreibutensilien

10 TIPPS FÜR UNTERNEHMER & SELBSTSTÄNDIGE

Große Ambitionen und viel Verantwortung: Als Unternehmer sind 60-Stunden-Wochen im Büro keine Seltenheit, immerhin hängt vom Erfolg der Firma auch ihre eigene Existenz ab. Ein erfolgreicher Unternehmer achtet nicht nur auf die reinen Zahlen, sondern versucht, die Entwicklung in allen Bereich stetig voranzutreiben. Ob im Bereich Mitarbeiterführung, in Sachen Arbeitsklima oder bei der Erstellung eines Businessplans: NLP kann Ihnen helfen, ihre Unternehmensziele zu erreichen und zahlreiche Aspekte zu verbessern. Unsere 10 Tipps für Unternehmer geben Ihnen einen ersten Einblick darüber, welche Wirkungskraft NLP besitzen kann.

VERSTEHEN SIE IHREN KUNDEN

Wenn Sie den Kunden verstehen, ist der Weg für den Erfolg ihrer Firma geebnet. Es liegt also nahe, dass jede Strategie zum Entschlüsseln von Kommunikationsmustern ein hilfreiches Tool für Unternehmer ist. NLP bietet Ihnen diese Möglichkeit, indem es mithilfe von verschiedenen Kommunikationsmitteln Denkprozesse erkennen und verändern kann. Achten Sie als Unternehmer sowohl im Gespräch mit ihren Mitarbeitern als auch mit ihren Kunden auf die verbalen und nonverbalen Signale. Nach einer intensiven NLP-Schulung wird es Ihnen nicht mehr schwerfallen, die Gefühlslage ihrer Gegenüber zu erkennen und dementsprechend vorzugehen, um ihre Unternehmensziele zu erreichen.

DEIN VISIONBOARD & DEINE ZIELE

Jeder Unternehmer sollte ein Visionboard erstellen, um die eigenen Ziele zu erreichen. Doch was ist das eigentlich? Ein Visionboard hilft Ihnen dabei, sich noch intensiver mit den eigenen Zielen auseinanderzusetzen. Sie können eine einfache Pinnwand oder Leinwand nutzen und platzieren darauf alle Ziele, die Sie mit ihrem Unternehmen erreichen möchten. Das können sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele sein. Bereits durch die Formulierung dieser Ziele setzen Sie sich mit ihren eigenen Wünschen und Träumen auseinander. Platzieren Sie ihr Visionboard so, dass Sie es jeden Tag sehen. Dadurch, dass Sie täglich auf das Visionboard schauen, wird Ihnen unterbewusst der Weg gezeigt und Sie fokussieren sich darauf, diese Ziele zu erreichen.

ZIELE SIND KONKRET

Ihre formulierten Ziele müssen konkret sein. Nur so können Sie ihren Erfolg messen und ihren Fortschritt überprüfen. Wenn Sie ein Ziel festlegen, das viele Interpretationen offenlässt, kann Sie das schnell vom Weg abbringen. Ein weiterer Nachteil ist die eventuell entstehende Verwirrung unter den Mitarbeitern. Ihr Team beginnt, nicht mehr effektiv zu agieren, Arbeitsabläufe kommen durcheinander und Missverständnisse entstehen. Formulieren Sie ihre Ziele klar und deutlich und platzieren Sie ein großes Visionboard für alle Mitarbeiter sichtbar in der Firmenzentrale.

UMGANG MIT ÄNGSTEN

Jeder Unternehmer kommt irgendwann einmal an den Punkt, an dem er Existenzängste besitzt. Diese Ängste sind normal, immerhin steht viel Geld auf dem Spiel und niemand möchte eine persönliche Niederlage einstecken. Angstzustände können jedoch auch lähmen und krankmachen. Ein erfahrener NLP-Coach hilft Ihnen, diese Ängste zu lösen und findet mit Ihnen zusammen einen Weg. damit umzugehen. Oft empfiehlt sich das Reframing. Mit dieser Methode lernen Sie, Situationen neu zu bewerten und positiver darzustellen. Ein Beispiel: Sie haben Angst, dass der Pitch ihrer Werbefirma bei dem Großunternehmen nicht ankommt. Diese Situation müssen Sie nun neu bewerten, um die Angst zu beseitigen. Denken Sie doch einfach: Wenn der Kunde unsere Präsentation nicht begeisternd aufnimmt, ist das positiv. Er nimmt unseren Pitch ernst und überlegt wahrscheinlich bereits, ob er uns direkt den Zuschlag erteilt.

MACHT UND OHNMACHT IN UNTERNEHMEN

Macht ist ein gewaltiges Werkzeug, bringt jedoch auch viel Verantwortung mit sich. Vor allem als Unternehmer müssen Sie neben geschäftlichen Aspekten auch ausgeprägte soziale Kompetenzen beweisen. NLP vermittelt Ihnen den situativen Führungsstil und bringt Ihnen zahlreiche Methoden näher, mit denen Sie erfolgreich und effizient innerhalb der Firma kommunizieren können. Nutzen Sie ihre Macht, um ihr Unternehmen stetig weiterzuentwickeln und ihre Mitarbeiter zu motivieren. NLP vermittelt Ihnen jedoch nicht nur Strategien für die Zeiten, in denen es gut läuft. Es kann vorkommen, dass Sie als Unternehmer in eine Zwickmühle geraten und folgenschwere Entscheidungen treffen müssen. In diesen Phasen müssen Sie als Unternehmer das Heft des Handelns übernehmen und in ihre eigenen Stärken vertrauen. Versuchen Sie rational zu denken und eine Entscheidung zu treffen, die im Sinne des Unternehmens ist.

CHANGE MANAGEMENT GESTALTEN

Viele Menschen haben Angst vor Veränderungen. Nicht zu wissen, was sich ändert, nimmt ihren Mitarbeitern das Gefühl der Sicherheit. Ein gutes Change Management sollte daher in jedem Unternehmen ein primäres Ziel sein. Mit verschiedenen NLP-Strategien können Sie herausfinden, wie ihre Mitarbeiter eine Veränderung im Unternehmen aufnehmen und verarbeiten. Mit diesem Wissen können Sie ganz bestimmte Kommunikationsmittel anwenden, um ihre Mitarbeiter bestmöglich zu erreichen. Als guter Unternehmer setzen Sie ihr Augenmerk darauf, den Mitarbeitern gleich zu Beginn des Veränderungsprozesses alle Ängste zu nehmen. Gerade in diesen Phasen ist es wichtig, ihre Wertschätzung auszudrücken. Das vermittelt Respekt und ein Stück weit Sicherheit.

SELBSTMOTIVATION & SELBSTBEWUSSTSEIN

Mitarbeiter sind besonders leistungsbereit, wenn Sie das Gefühl haben Wertschätzung zu erfahren. Den Mut, neue Wege zu gehen und innovative Ideen auch vor den Kunden zu präsentieren, sind zwei wichtige Aspekte einer erfolgreichen Firma. Die Konkurrenz ist groß, der Markt ist hart umkämpft. Nur mit Mitarbeitern, die auch gern mal einen Schritt aus der Komfortzone herausmachen, können Sie erfolgreich sein. Schaffen Sie zunächst positive Glaubenssätze bei sich selbst, um jene Selbstmotivation auch auf ihre Mitarbeiter übertragen zu können. Starke, selbstbewusste Mitarbeiter werden dafür sorgen, dass Sie ihre Unternehmensziele schneller erreichen.

GUTES ARBEITSKLIMA, GUTE ERGEBNISSE

Ein gutes Arbeitsklima ist von entscheidender Bedeutung für die Ergebnisse eines Unternehmens. Wenn sich ihre Mitarbeiter wohlfühlen, werden Sie auch bereit sein, eine maximale Leistungsbereitschaft an den Tag zu legen. Halten Sie daher immer Augen und Ohren offen, um jederzeit das Stimmungsbild unter den Mitarbeitern einzufangen. Nur ein Unternehmer, der ein Teil des Arbeitsalltags ist, kann auf eventuelle negative Entwicklungen einwirken. Veranstalten Sie Teamevents, so dass sich ihre Mitarbeiter auch außerhalb des Büros kennenlernen können. Eine gute Chemie innerhalb der Firma hat positive Auswirkungen auf die Zielerreichung einer Firma.

ZEITMANAGEMENT

So viele Aufgaben und viel zu wenig Zeit: Besonders als Unternehmer besitzen Sie eigentlich nie genug Zeit? Dann sollten Sie ihr Zeitmanagement überdenken. Der richtige Umgang mit Zielen und Zeit wird Ihnen als Unternehmer ein leichteres Leben bescheren. Ein guter Tipp ist das Aufschreiben aller zu erledigenden Aufgaben des Tages. Dadurch beschäftigen Sie sich nicht mehr damit, an alles zu denken, sondern können ihre Aufgaben je nach Priorität Schritt für Schritt abarbeiten. Basierend auf NLP-Strategien gibt es zahlreiche Zeitplansysteme, die Sie nutzen können und die Ihnen ein NLP-Coach vermitteln kann. Somit bleibt Ihnen in Zukunft vielleicht auch mal wieder etwas mehr Freizeit.

BUSINESSPLAN MIT NLP

Eine gute Geschäftsidee bedeutet noch lange nicht, dass ihre Firma auch erfolgreich sein wird. In einem NLP-Seminar für Unternehmer lernen Sie, was es heißt, einen guten Businessplan zu schreiben. Den größten Fehler, die Sie machen können, ist ein voreiliger Entwurf. Naivität kann Ihnen als Unternehmensgründer viel Geld kosten. Vor allem die Finanzierung ist ein wichtiger Aspekt. Denken Sie an alle möglichen Kosten, die auf Sie zukommen können und planen Sie etwas mehr Kapital ein. Es gibt immer unerwartete Kosten auf dem Weg zum Ziel und es wäre doch schade, wenn ihr Business scheitert, nur weil kein Geld mehr vorhanden ist. Vergessen Sie zudem nie ihren Antrieb für das eigene Unternehmen – ihr Herzblut. Viele Gründer sind so sehr damit beschäftigt, Zahlen zu liefern, dass Sie die emotionale Komponente vernachlässigen. Machen Sie in ihrem Businessplan deutlich, was ihre Fähigkeiten sind und wie ihre Unternehmensphilosophie aussieht. Wenn Sie beide Bereich gleichermaßen in ihrem Businessplan abdecken, kann nichts mehr schiefgehen.

2 Finger haken sich ineinander

10 TIPPS FÜR EINE GUTE BEZIEHUNG

Was zeichnet eine gute Beziehung aus? Diese Frage beschäftigt Milliarden von Menschen, inklusive zahlreicher Forscher, bereits seit Jahren. Die eine perfekte Antwort gibt es nicht. Das wäre ja auch zu langweilig, immerhin basieren zwischenmenschliche Beziehungen auf keinem einheitlichen Programm. Jeder Mensch hat seine eigenen Bedürfnisse, Ängste sowie Stärken und Schwächen. Wenn zwei Menschen sich ineinander verlieben, prallen diese Metaprogramme beider Individuen mit voller Kraft aufeinander. Egal, wie unterschiedlich oder gleich die Denkprozesse beider Individuen auch sind: Ob eine Beziehung funktioniert, hängt vor allem davon ab, wie beide Personen mit den Eigenheiten des jeweils Anderen umgehen. Empathie ist wichtig, jedoch nicht alles. Unsere zehn Tipps liefern Ihnen zahlreiche Denkanstöße für eine wirklich gute Beziehung.

DIE BEDÜRFNISSE DES PARTNERS ERNST NEHMEN

Respekt ist der Grundstein für jede gute Beziehung. Sobald ihr Partner das Gefühl hat, nicht mehr ernst genommen zu werden, schwindet die gegenseitige Achtung. Die Unzufriedenheit steigt und die Differenzen werden immer größer. Nehmen Sie also die Bedürfnisse ihres Partners ernst. Wenn ihr Freund oder ihre Freundin zu Ihnen kommt und ehrlich erklärt, was ihn oder sie stört, ist das ein gutes Zeichen. Ihr Partner vertraut Ihnen und ist ehrlich. Das ist eine sehr wertvolle Grundlage. Sie sollten diese Basis schätzen und bewahren, indem Sie die Bedürfnisse ihres Partners ernst nehmen und darauf eingehen. Leisten Sie ihren Anteil und versuchen Sie bestimmte Dinge zu ändern, um die Bedürfnisse ihres Partners zu stillen.

ZEIT FÜR DEN PARTNER EINRÄUMEN

Karriere, Familie und Freunde: Unser Alltag besteht aus vielen beruflichen und sozialen Verpflichtungen. Oft gerät die eigene Beziehung dabei in Vergessenheit, gemeinsame Stunden werden zur Seltenheit. Wenn Sie und ihr Partner nur selten Zeit zu zweit finden, sollten Sie sich einen Abend in der Woche für gemeinsame Stunden bestimmen. Dieser eine Tag sollte Ihnen heilig sein und alle anderen Verpflichtungen sollten in den Hintergrund treten. Schnell wird daraus ein schönes und zugleich spannendes Ritual. Stellen Sie sich vor, Sie haben jede Woche ein Date mit ihrem Liebsten und können zusammen neue Hobbys ausprobieren, sich austauschen und sich voll und ganz aufeinander konzentrieren. Wenn dafür keine Zeit bleibt, sollten Sie jeden Abend zumindest 30 Minuten zusammensitzen und über ihren jeweiligen Tag berichten. Egal, auf welche Art und Weise: Räumen Sie Zeit für ihren Partner ein, sonst steht die Beziehungskrise schneller vor der Tür als Sie ahnen können.

GEMEINSAM WACHSEN

Eine Beziehung ist ein Abenteuer und ein täglicher Spiegel zugleich. Ihr Partner offenbart schonungslos ihre Schwächen, ihre Ängste und Sorgen. In einer guten Beziehung entwickeln beide Partner ihre Persönlichkeit weiter. Sie teilen Erfolg und Misserfolg, lachen und weinen zusammen. Kein Mensch ist perfekt. Deshalb sollten Sie diese unrealistische Vorstellung auch nicht an ihre Beziehung haben. Ermutigen Sie ihren Partner neue Dinge auszuprobieren und sprechen Sie ihm Mut zu, wenn er selbst nicht an sich glaubt. Die besten Beziehungen funktionieren deshalb so gut, weil beide Partner die Stärken des jeweils Anderes unterstützen und so dessen persönliche Entwicklung vorantreiben.

FREIRAUM LASSEN

Es gibt Paare, die existieren nur im Doppelpack. Der zuvor obligatorische Abend mit den besten Freundinnen ist auf einmal nicht mehr möglich, weil der neue Partner immer und überall dabei sein muss. Viele Paare vergessen vor allem zu Beginn einer neuen Beziehung die eigenen Bedürfnisse und gehen eine Symbiose mit dem Liebsten ein, ohne dabei zu merken, dass die eigenen Interessen vernachlässigt werden. Oft führt dies dazu, dass es in einer Beziehung kaum noch Gesprächsthemen gibt. Der Partner ist ja immer und überall dabei. Machen Sie nicht den Fehler, sich selbst aufzugeben. Gehen Sie eigenen Hobbys nach, treffen Sie Freunde und bewahren Sie ihr eigenes Leben. Sobald sie nur noch innerhalb der Beziehung existieren, wird ihre persönliche Entwicklung auf der Strecke bleiben.

EIFERSUCHT KILLT DIE BEZIEHUNG

Wenn Sie eine glückliche Beziehung führen möchten, darf Eifersucht keine Rolle spielen. Das ist natürlich einfacher gesagt als getan. Der erste Schritt hin zu diesem Ziel ist gleich zu Beginn der Beziehung ein offenes Gespräch mit dem Partner. Drücken Sie klar und deutlich ihre persönlichen Grenzen bezüglich anderer Personen aus. Wo beginnt für Sie ein Hintergehen, was ist erlaubt und was nicht? Wenn Sie offen miteinander reden, können Missverständnisse erst gar nicht entstehen. Sollten Sie feststellen, dass ihr Partner bezüglich seiner eigenen Grenzen gelogen hat, hilft ein klärendes Gespräch. Verändert er sein Verhalten nicht, sollten Sie darüber nachdenken, ob diese Verbindung für alle Beteiligten Sinn macht. In den meisten Fällen entsteht Eifersucht jedoch unbegründet und resultiert aus negativen Glaubenssätzen. Der Grund sind oft eigene Ängste, die mit negativen Erfahrungen in der Vergangenheit zu tun haben. Ein erfahrener NLP-Coach hilft Ihnen, diese Glaubenssätze neu zu gestalten und die eigene Eifersucht abzulegen.

SELBSTBEWUSSTSEIN WIRKT SEXY

Routine ist der Beziehungskiller schlechthin. Es bleibt nicht aus, dass in einer Beziehung gewisse Muster entstehen. Das muss nicht negativ sein, denn diese Rituale verstärken das Vertrauen und sorgen für ein Gefühl der Geborgenheit. Dennoch sollten Sie immer darauf achten, auch für den eigenen Partner interessant zu bleiben. Selbstbewusstsein ist eine dieser Eigenschaften, die immer für Interesse und einen gewissen Sex-Appeal sorgt. Ermutigen Sie nicht nur ihren Partner, neue Dinge positiv anzugehen, sondern vertrauen Sie auch in ihre eigenen Stärken. Auch wenn Sie in einer Beziehung sind, sollten Sie weiterhin offen auf Menschen zugehen und keine Angst vor Enttäuschungen haben. Der Lohn sind oft bewundernde Blicke des Partners.

FLAUTE IM BETT? REDEN HILFT!

Sie sind schon länger zusammen und in letzter Zeit läuft im Schlafzimmer nicht mehr viel außer der Fernseher kurz vor dem Einschlafen? Reden Sie miteinander. Machen Sie deutlich, dass Sie ihr aktuelles Sexleben nicht zufrieden stimmt. NLP vermittelt Ihnen Strategien, mit deren Hilfe Sie ein solches Gespräch erfolgreich gestalten können. Oft machen Partner den Fehler, Vorwürfe zu formulieren. Das ist der falsche Weg. Machen Sie deutlich, dass beide Partner ihren Anteil an der Situation haben und Sie keinen Schuldigen, sondern eine Lösung finden möchten. Versuchen Sie mal etwas Neues, um wieder etwas Schwung in das Sexleben zu bringen. Auf diesem Weg gehen Sie auch weiterhin locker mit dem Thema um und verkrampfen nicht. Sie werden erstaunt sein, wie schnell die Lust aufeinander zurückkehrt.

GEMEINSAM ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN

Wenn Sie eine gute Beziehung führen, denken Sie als Team. Sie sind keine Einzelkämpfer, sondern bewältigen große Aufgaben gemeinsam. Es sollte also normal sein, dass auch wichtige Entscheidungen getroffen werden. Stoßen Sie ihren Partner nicht vor den Kopf, sondern fragen Sie nach seiner Meinung und seinen Bedürfnissen. Den Anderen am Entscheidungsprozess teilhaben zu lassen, ist auch ein Ausdruck von Respekt. Sie signalisieren ihrem Partner, dass seine Ansichten etwas wert sind und verstärken das Vertrauensgefühl.

BERÜHRUNGEN SIND KLEINE WUNDER

Jeder Mensch sehnt sich nach körperlicher Nähe und nach Zärtlichkeiten. Diese Berührungen bilden die Basis einer jeden romantischen Beziehung und vermitteln ein Gefühl der Wärme. Oft sind kleine Berührungen mehr wert als große Gesten. Zeigen Sie dem Partner mit kleinen Berührungen im Alltag, was er Ihnen bedeutet. Berührungen sind auch ein Beispiel dafür, welche enorme Wirkungskraft die nonverbale Kommunikation haben kann. Es sind keine Wörter nötig, um Gefühle zu vermitteln. Genau aus diesem Grund beschäftigt sich auch NLP intensiv mit dieser Form der Kommunikation und ihren Möglichkeiten. Im NLP-Training lernen Sie, wie Sie die Gesten ihres Partners deuten können und wie Sie am besten auf seine Art der Kommunikation reagieren können.

WIRKUNGSVOLLE KOMPLIMENTE

NLP verwendet das VAKOG-Modell, um eine effektive Kommunikation zu erreichen. Jeder Mensch benutzt demnach einen der fünf Sinneskanäle unterschiedlich oft und intensiv. Es gibt Menschen, die auditiv viel mehr wahrnehmen als visuell und umgekehrt. Das VAKOG-Modell ist auch in einer Beziehung hilfreich. Es hilft Ihnen dabei, herauszufinden, auf welchen Sinneskanal ihr Partner am meisten anspricht. Ein NLP-Coach bringt Ihnen das Modell näher und unterstützt Sie bei der Entwicklung dieser Fähigkeit. Haben Sie einmal herausgefunden, welcher Sinneskanal am stärksten ausgeprägt ist, können Sie in Zukunft sehr wirkungsvolle Komplimente verteilen. Das wird auch ihrer Beziehung einen Schub verleihen.

3 Kinder spielen im Wasser

NLP UND KINDERERZIEHUNG – 10 TIPPS

Wenn es um die Kindererziehung geht, gibt es immer einen Bekannten oder ein Familienmitglied, der die passende Antwort für jede Frage bereit hat. Doch so hilfreich jene Ratschläge auch sein mögen, am Ende müssen Eltern immer ihren eigenen Weg bei der Kindererziehung finden. Vor allem, wenn starke Ängste vor dieser spannenden, jedoch verantwortungsvollen Aufgabe bestehen, kann eine NLP-Coaching helfen und Blockaden lösen. Jedes Kind ist unterschiedlich und genau deshalb so besonders. Es gibt keine einheitliche Erfolgsformel, genauso wenig gibt es das perfekte Kind. Es gibt jedoch fundamentale Aspekte der Kindererziehung, die zumindest den richtigen Weg deuten. Unsere zehn Tipps gehören in diese Kategorie.

SELBSTWERT & SELBSTBEWUSSTSEIN STÄRKEN

Ob in der Liebe, im Job oder auf sozialer Ebene: Selbstbewusstsein und ein positives Selbstwertgefühl sind entscheidend, um ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen. Leben Sie ihrem Kind vor, wie wichtig die Selbstliebe ist. Reden Sie dem Nachwuchs gut zu, wenn er eine Aufgabe gelöst hat. Diese Erfolgserlebnisse, gepaart mit Anerkennung, verankern sich im Unterbewusstsein des Kindes und sorgen dafür, dass sich ein starkes Selbstbewusstsein entwickelt. Die Vermittlung eines guten Selbstwertgefühls ist eine fundamentale Aufgabe ihrerseits. Dieses Gefühl entsteht im Kindesalter und kann nur schwer als Erwachsener gewonnen werden. Loben Sie ihr Kind, drücken Sie Anerkennung aus und betonen Sie die Stärken ihrer Tochter oder ihres Sohnes.

KINDER SIND SCHLAU, FÖRDERN SIE DIE STÄRKEN

Erfahrungen und damit verbundene Erlebnisse sind entscheidend für die Herausbildung von Metaprogrammen. Bereits die ersten Erfahrungen im Kindesalter sind daher prägend und haben einen Einfluss auf die Entwicklung. Wenn Sie ihrem Kind positive Erlebnisse bescheren, gewinnt es Vertrauen in die eigenen Stärken. Umgekehrt können negative Erfahrungen zu Angstzuständen führen. Ein sehr effektiver Weg, diese positiven Erlebnisse hervorzurufen, ist die Förderung der vorhandenen Stärken. Jedes Kind besitzt ein Talent. Egal, ob es Sprachen, motorische oder musikalische Fähigkeiten sind: Ihr Kind ist schlau und ist darauf angewiesen, dass Sie diese Stärken erkennen und fördern. Nur so kann es sich bestmöglich entwickeln.

VON STANDARDS NICHT VERUNSICHERN LASSEN

Viele Eltern machen den Fehler, zu sehr auf andere Meinungen zu hören. Sie lassen sich schnell verunsichern, weil zum Beispiel das Kind der besten Freundin bereits mit sechs Monaten krabbeln konnte. Eltern denken, mit dem eigenen Kind stimmt etwas nicht, nur weil es sich in einigen Bereichen unterschiedlich schnell entwickelt. Wie in allen anderen Bereichen des Lebens gilt auch hier: Vergleich ist immer der Anfang vom Ende. Sehen Sie die Stärken ihres Kindes und seine Stärken. Jedes Kind ist ein Individuum und aus diesem Grund sollten Sie sich auch nicht verunsichern lassen. Wie eingangs erwähnt, gibt es keine einheitliche Erfolgsformel. Daher besteht auch kein Grund, die Meinungen aus ihrer Umgebung zum Status Quo zu erheben.

LASSE ICH MEIN KIND IMPFEN ODER NICHT?

Die Impfung bei Kindern ist ein sehr sensibles Thema. Es gibt Befürworter und Gegner. Fakt ist jedoch, dass zahlreiche Studien belegen: Impfungen bringen mehr Schaden als alles andere. Das Immunsystem von geimpften Kindern ist vor allem im Erwachsenen-Alter besonders geschwächt. Jede Impfung erhält natürlich auch zahlreiche chemische Stoffe, die der Entwicklung ihres Kindes schaden können. Am interessantesten ist die Tatsache, dass nicht geimpfte Kinder generell gesünder sind und weitaus weniger an Allergien oder Immunstörungen erkranken. Am Ende müssen Sie entscheiden, wie der richtige Weg aussieht. Sie sollten sich in jedem Fall gut informieren, bevor Sie eine Impfung vornehmen und ein Gespräch mit ihrem Kinderarzt suchen.

KINDER WOLLEN GESEHEN WERDEN – AUFMERKSAMKEIT SCHENKEN

Aufmerksamkeit spielt bei der Kindererziehung auf verschiedenen Ebenen eine wichtige Rolle. Zum einen sollten Sie sehr genau auf die Verhaltensweisen ihrer Kinder achten. Nur so können Sie eventuelle Angststörungen erkennen und entgegenwirken. Beobachten Sie, wie ihr Kind seine Umwelt wahrnimmt und wie es mit seiner Umgebung kommuniziert. Mithilfe eines NLP-Trainings können Sie somit ihre Kommunikation anpassen und ihre Erziehung äußerst effektiv gestalten. Beschäftigen Sie sich mit ihrem Kind und drücken Sie Anerkennung aus, wenn es eine Sache besonders gut gemacht hat. Kinder sind neugierig. Nutzen Sie diese Eigenschaft, um die Talente zu stärken und somit positive Erlebnisse zu schaffen.

HEKTISCH? EIN KIND IST DAS SPIEGELBILD SEINER ELTERN

Überprüfen Sie einmal die Verhaltensweisen ihres Kindes mit ihren eigenen Metaprogrammen. Sie werden schnell feststellen, dass ihr Kind in vielen Aspekten genauso reagiert und agiert, wie Sie es tun würden. Das liegt daran, dass ein Kind immer das Spiegelbild seiner eigenen Eltern ist. Wenn Sie vor vielen Aspekten der Kindererziehung Angst haben und oft hektisch agieren, wird sich ihr Kind mit großer Wahrscheinlichkeit ähnlich hektisch durch den Alltag bewegen. Eine gute Kindererziehung beginnt also immer bei den Verhaltensweisen der Eltern. Wenn Sie selbst entspannt sind, wird sich das auch positiv auf das Verhalten ihrer Kinder auswirken. Befreien Sie sich von ihren eigenen Ängsten, damit sich ihr Kind ohne große Hindernisse entwickeln kann.

ÄNGSTE DER KINDER ERNST NEHMEN UND HELFEN

Ein häufiger Fehler bei der Kindererziehung ist die Missachtung von deutlichen Anzeichen. Wenn Kinder Angststörungen entwickeln, gibt es häufig bereits im Vorfeld deutliche Signale dafür. „Das ist nur eine Phase“ – Diese Reaktion ist mit Abstand die schlimmste Reaktion. Ganz im Gegenteil: Schauen Sie hin und nehmen Sie die Ängste ihrer Kinder ernst. Ängste und Verhaltensstörungen können behandelt werden und werden umso schneller gelöst, je schneller Sie erkannt werden. Wenn Sie das Gefühl haben, ihr Kind entwickelt eine Angststörung, lohnt sich ein NLP-Coaching. Ein erfahrener NLP-Trainer kann Blockaden lösen und bereits im Kindesalter positive Glaubenssätze bei ihrem Nachwuchs verankern.

DIE PASSENDE GESCHICHTE ZUR RECHTEN ZEIT

Die Welt durch Kinderaugen sehen, ist ein häufig verwendeter Ausdruck. In ihm steckt viel Wahres, denn Kinder sind unschuldig und glauben an das Gute. Sie besitzen eine große Vorstellungskraft, glauben an Wunder und die Magie. Rationalismus ist etwas, dass Menschen erst im Laufe ihres Lebens lernen. Nutzen Sie den Umstand, dass ihr Kind nicht rational denkt, sondern in den meisten Fällen seinem Herzen folgt. Wenn ihr Kind gerade eine wertvolle Lektion gelernt hat, diese jedoch noch nicht einordnen kann, sollten Sie ihm eine passende Geschichte erzählen. Kinder lieben Geschichten und hören Ihnen viel aufmerksamer zu, als wenn Sie ihm eine Standpauke erteilen. Verpacken Sie ihre Lektionen und Weisheiten also in farbenfrohe und bunte Geschichten. Auf diesem Weg bleiben Sie auf jeden Fall in Erinnerung und der Lerneffekt ist umso größer.

KINDER BESTRAFEN – EMOTIONALE GEWALT IST AUCH GEWALT

Respekt verschaffen Sie sich nicht durch Gewalt, sondern durch Liebe. Jedes Kind macht Fehler, das gehört zur Entwicklung dazu. Sie sollten Fehler daher eher als Lernerfahrungen sehen. Wenn ihr Kind einen vermeintlichen Fehler begangen hat, erklären Sie ihm genau, was falsch an seinem Verhalten war. Fragen Sie, ob ihr Sohn oder ihre Tochter verstanden hat, was Sie meinen. Strafen sind kontraproduktiv. Sie führen dazu, dass ihre Kinder Vertrauen in die eigene Stärke und in das Ausprobieren verlieren. Im schlimmsten Fall entsteht durch eine verhängte Strafe ein Angstzustand im Kind. Es will tunlichst eine weitere Strafe vermeiden und schließt damit jeglichen Faktor, der dazu führen könnte, aus. Damit hindern Sie ihr Kind in seiner Entwicklung, verankern unbewusst Schranken und Hindernisse im Gehirn des Kindes auf. Setzen Sie lieber auf ein offenes Gespräch statt auf eine kontraproduktive Strafe.

KINDER UND ELTERN NIEMALS GEGENEINANDER AUSSPIELEN

Ihr Kind muss von Beginn an merken, dass seine Eltern ein Team sind. Das kann natürlich nur passieren, indem Sie und ihr Partner genau diesem Teamgedanken verinnerlicht haben. Bereits vor der Geburt sollten Sie daher besprechen, welche jeweiligen Meinungen bezüglich der Erziehung bestehen. Wenn Sie bemerken, dass Sie einige Konflikte anders angehen würden, sollten Sie noch vor der Geburt eine gemeinsame Lösung finden. Kinder haben ein gutes Gespür dafür, wenn ihre Eltern nicht an einem Strang ziehen. Im schlimmsten Fall lassen Sie oder ihr Partner zu, dass ihr Kind Sie gegeneinander ausspielt. Wenn Sie das Gefühl haben, Sie und ihr Partner steuern bei der Kindererziehung auf einen Konflikt zu, kann ein NLP-Training bei der Problemlösung.

Tasse mit Ingwer und Zitronen

NLP & GESUNDHEIT, 10 TIPPS FÜR DICH

Viele Erkrankungen haben eine psychologische Ursache. Stress und ungesunde Lebensgewohnheiten sorgen für Allergien, starke Migräneanfälle und schmerzerfüllende Verspannungen. NLP kann Ihnen dabei helfen, diese Ursachen zu bekämpfen. Zahlreiche NLP-Strategien helfen dabei, Angststörungen zu lösen. Sie werden sich besser fühlen, mehr Energie verspüren und eine viel positivere Sichtweise entwickeln. Unsere 10 Tipps verraten Ihnen, inwiefern NLP ihre Gesundheit positiv beeinflussen kann.

ALLERGIEN AUFLÖSEN MIT NLP

Es ist möglich, mit NLP zahlreiche Allergien aufzulösen. Robert Dilts hat eine NLP-Methode entwickelt, die zu einer veränderten Immunreaktion führt. In erster Linie lernen Sie dabei, mit ihrer Allergie besser umzugehen. Sie werden die Allergie nicht komplett beseitigen, können jedoch dank der Konditionierung wesentlich angenehmer mit ihr leben. Ein erfahrener NLP-Trainer erklärt Ihnen zunächst, weshalb die Allergie entstanden ist und macht deutlich, dass sich ihr Immunsystem irrt. Es erkennt harmlose Stoffe in der Umwelt als gefährlich an und irrt sich. Nun denken Sie an ein Leben ohne die Allergie. Stellen sie sich vor, wie unbeschwert Sie leben könnten und wie viel einfacher ihr Leben wäre. Im nächsten Schritt erinnern Sie sich an eine Situation, in der Sie Allergiebeschwerden hatten und kommen dann wieder in die Gegenwart zurück. Nach dem das Finden einer Gegenressource und dem Setzen eines Ankers werden Sie anschließend mit dem Allergen konfrontiert. Sie werden erstaunt sein, in welch kurzer Zeit ihr Immunsystem verändert reagiert.

ANKER & GEWOHNHEITEN NUTZEN

Wie bereits angedeutet, ist das Setzen eines Ankers von großer Bedeutung, wenn Sie NLP für ihre Gesundheit nutzen möchten. Sie werden erstaunt sein, wie viele Anker Sie in ihrem Leben bereits unbewusst gesetzt haben. Das geschieht nämlich immer dann, wenn ein spezifischer Auslöser eine Reaktion bei Ihnen hervorgerufen hat. Ein NLP-Trainer versucht entweder einen unerwünschten Anker aufzulösen oder setzt ganz bewusst einen neuen Anker. Wenn Sie etwas für ihre Gesundheit tun möchten und besser leben möchten, empfiehlt sich in vielen Fällen das Setzen eines Ankers. Auf diesem Weg entwickeln Sie neue Gewohnheiten.

STRESS ABBAUEN

Ein gewisses Maß an Stress ist gut, um Hochleistungen zu bringen und weckt die Lebensgeister. Dauerhafter Stress hingegen kann schnell gefährlich für die eigene Gesundheit werden. Probleme in der Beziehung, Geldsorgen oder berufliche Belastungen können schnell zur Überforderung führen. Dabei gibt es Wege, ganz stressfrei mit diesen Belastungssituationen umzugehen. NLP hilft Ihnen dabei, Blockaden zu lösen. Ein erfahrener NLP-Trainer vermittelt Ihnen einfache Techniken, mit denen Sie lernen, loszulassen. Mit der Swish-Methode lernen Sie beispielsweise, wie Sie einen negativen, stress hervorrufenden Gedanken in etwas Positives umwandeln.

GLAUBENSSÄTZE, DIE KRANK MACHEN

Ihre Realität entsteht durch ihre Gedanken. Glaubenssätze beeinflussen demnach besonders stark ihre Verhaltensweisen und wie Sie Entscheidungen treffen. Sie drücken aus, was Sie über ihre Umwelt denken und wie Sie diese wahrnehmen. Negative Glaubenssätze hindern Sie nicht nur daran, Erfolg zu haben. Sie können im schlimmsten Fall auch zu Krankheiten führen. Das beste Beispiel ist der Placebo-Effekt. In zahlreichen Studien erhielten Menschen Medikamente, die keinen Einfluss auf ihre Heilung hatten. Nur der Glaube daran, wirksame Medikamente zu erhalten, half vielen Menschen bei der Heilung. Wenn Sie also auf der Suche nach einer wirksamen Methode sind, ihre Gesundheit zu verbessern, sollten Sie zunächst ihre Glaubenssätze überprüfen. Sie denken überwiegend negativ und nehmen ihre Umwelt dementsprechend wahr? Ein NLP-Coach hilft Ihnen dabei, ihre Glaubenssätze neu zu gestalten und damit auch ihre Gesundheit zu verbessern.

WANN DER ARZT KRANK MACHT

Wenn Sie sich krank fühlen, suchen Sie ihren Arzt auf. Immerhin sind Ärzte Autoritätspersonen, denen der Mensch vertraut. Oft kommt es jedoch vor, dass Ärzte im Heilungsprozess einzig und allein auf Medikamente setzen. Ein Trugschluss. Ihre Einstellungen, Lebens- und Verhaltensweisen sind der erste und wichtigste Einflussfaktor für ihre Gesundheit. Es kann also vorkommen, dass Sie Medikamente zu sich nehmen, ihr Zustand jedoch nicht besser oder sogar noch schlechter wird. Ein Arzt schlussfolgert aufgrund verschiedener Symptome und liegt wann und dann auch mal daneben. Vertrauen Sie also zuerst den Signalen ihres eigenen Körpers und ändern Sie etwas an ihrer Einstellung.

KRANKHEIT ALS CHANCE

Krankheiten sind oft deprimierend, vor allem schwere Erkrankungen. Medikamente, Therapien und langwidrige Heilungsprozesse kosten viel Kraft und Zeit. Oft sind Krankheiten jedoch auch eine große Chance, die bisherigen Gewohnheiten zu überdenken. Wenn Sie gerade eine Krankheit überwunden haben, nutzen Sie diesen Zeitpunkt, um etwas in ihrem Leben zu ändern. Ändern Sie negative Verhaltensweisen, gönnen Sie sich eine Auszeit und überdenken Sie alte Muster. Viele Menschen wagen nach einer überstandenen Krankheit einen Neuanfang, weil Sie den Wert ihres eigenen Lebens wieder neu zu schätzen wissen.

POSITIVE PSYCHOLOGIE

Negative Erfahrungen prägen unser Leben und damit auch unseren Charakter. Gehen Sie ihre Gesundheitsprobleme doch einmal anders an. Suchen Sie nicht nach Ursachen für ihr Leiden, nur um dann noch öfter und tiefer in die eigene negative Psyche einzudringen. Nutzen Sie die positive Psychologie und damit auch viele Aspekte des NLP, um ihre eigenen Stärken hervorzuheben. Optimismus, Glück, Freude und Geborgenheit stehen bei der in den 1950er Jahren eingeführten Disziplin im Vordergrund. NLP-Techniken helfen Ihnen dabei, diese positiven Faktoren in ihrem Leben zu betonen und verleihen ihnen Nachdruck. Diese Sichtweisen werden ihr Wohlbefinden steigern und Ihnen zu einer besseren Lebensqualität verhelfen.

NLP BEI MIGRÄNE & SCHMERZEN

Extreme Kopfschmerzen, Schwindel und Lichtempfindlichkeit: Migräneanfälle beeinflussen die Lebensqualität enorm. Sie wissen nie, wann der nächste Anfall auftaucht und sind dieser Erkrankung dementsprechend schutzlos ausgesetzt. Sie möchten endlich migränefrei leben? Ein NLP-Trainer hilft Ihnen dabei. Er findet schnell heraus, was der Auslöser für ihre Migräneanfälle ist und vermittelt Ihnen verschiedene Strategien zur Verbesserung. Sie werden lernen, wie Sie mithilfe von Ankern zahlreiche Anfälle von vornherein vermeiden und entgegenwirken können. Eine Schmerztherapie mit NLP hat bereits unzähligen Menschen geholfen, ihre Migräneanfälle abzustellen.

DAS FAMILIENSYSTEM & KRANKHEITEN

Viele psychische Krankheiten entstehen durch ein Ungleichgewicht im Familiensystem. Störungen in der Beziehung zwischen ihren Eltern und Großeltern können auch auf die Verhaltensweisen zwischen Ihnen und ihren Eltern auswirken. Oft sind traumatisierende Erlebnisse der Auslöser für dieses Ungleichgewicht. Daher ist es enorm wichtig, das Familiensystem in seiner Komplexität zu verstehen und zu erörtern, um den Auslöser für viele psychische Störungen zu finden. Beim NLP lernen Sie den Umgang mit ihrem Familiensystem und die Einordnung verschiedener Symptome. NLP arbeitet jedoch immer lösungsorientiert, so dass zahlreiche NLP-Strategien ihre Gesundheit verbessern werden.

PLACEBO-EFFEKT

Wie bereits angedeutet, ist der Placebo-Effekt ein gutes Beispiel dafür, dass ihr Glaube wortwörtlich Berge versetzen kann. Erfolg entsteht in ihren Gedanken, ähnlich verhält es sich mit ihrer Gesundheit. Denken Sie positiv und rufen Sie sich nicht ständig ihre Sorgen, sondern die positiven Aspekte in ihrem Leben vor Augen. Wenn Sei davon überzeugt sind, dass Sie wieder gesund werden, kann das einen enorm großen Einfluss auf den Heilungsprozess haben. Der Placebo-Effekt wurde in mehreren Studien nachgewiesen und kann auf viele Bereiche des menschlichen Lebens übertragen werden.

Hand mit Geldschein und Hand mit Einkaufstüte

10 Tipps für Verkäufer und besser verkaufen mit NLP

Ausstrahlung, Charisma und Überzeugungskraft: Verbale und nonverbale Kommunikation sind die wichtigsten Werkzeuge eines jeden Verkäufers. Die Schlüsselelemente des NLP sind damit ein direkter Einflussfaktor für den Erfolg eines Verkäufers. Dementsprechend wirkungsvoll kann ein NLP-Coaching sein. Als Verkäufer müssen Sie die Bedürfnisse ihrer Kunden erkennen und mithilfe erlernter Kommunikationsstrategien befriedigen. Studien haben gezeigt, dass die Kaufentscheidung eines Kunden wesentlich mit der Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer zusammenhängt. Wenn der Kunde Ihnen vertraut, stehen die Chancen für einen Abschluss gleich viel besser. Der erste Schritt zu mehr Erfolg ist das Wissen, dass ein guter Verkäufer weitaus mehr als nur ein Experte auf seinem Gebiet ist. Unsere 10 Tipps werden Ihnen helfen, noch besser auf ihre Kunden einzugehen und damit erfolgreicher zu sein.

GLAUBENSSÄTZE FÜR VERKÄUFER

Negative Glaubenssätze hindern Sie daran, Erfolg zu haben. Wenn Sie bereits ein wenig über NLP wissen, werden Sie diese einfache Regel bereits verinnerlicht haben. Besonders für Sie als Verkäufer und dem damit verbundenen Kontakt zum Kunden sind positive Glaubenssätze von entscheidender Bedeutung. Sie definieren, wie Sie von ihrer Außenwelt wahrgenommen werden. Wenn Sie eine positive Einstellung haben, übertragt sich das automatisch auf den Verlauf ihres Verkaufsgesprächs. Es gibt zahlreiche NLP-Strategien, mit deren Hilfe Sie ihre Glaubenssätze positiv verändern können.

Die 5 wichtigsten Glaubenssätze:

·        Sehen Sie den Menschen hinter dem Kunden. Zeigen Sie ihrem Gegenüber, dass Sie an ihm oder ihr interessiert sind und nicht nur auf einen Abschluss aus sind.

·        Vertreten Sie ihre Meinung. Verschaffen Sie sich Respekt, indem Sie dem Kunden auf einer Ebene begegnen und nicht versuchen, ihm alles recht zu machen.

·        Rabatte sind der letzte Schritt. Vertrauen Sie in ihr Produkt oder ihre Dienstleistung und suggerieren Sie durch schnelle Preisnachlässe nicht sofort, dass Sie bereits sind, einzuknicken. Ein guter Verkäufer überzeugt den Kunden, dass der Preis gerechtfertigt ist.

·        Seien Sie bestimmt und eiern Sie nicht herum. Viele Verkäufer machen den Fehler, zu große Angst vor einem Nein zu haben und gestalten das Gespräch deshalb unverbindlich. Treffen Sie freundliche, jedoch immer konkrete Aussagen. Das sorgt für Klarheit und wirkt seriös.

·        Der Kunde weiß meistens nicht, was er will. Es hat nichts mit Bevormundung zu tun, wenn Sie den Kunden also gedanklich an die Hand nehmen. Ganz im Gegenteil: Genau das ist ihre Aufgabe als Verkäufer. Somit bauen Sie schnell Vertrauen auf und sind auf einem guten Weg, das Verkaufsgespräch positiv abzuschließen.

KUNDENGERECHT VERKAUFEN MIT VAKOG

NLP bedient sich oft am VAKOG-Modell, um alle Sinne zu erreichen und eine bestmögliche Verbindung zum Gesprächspartner herzustellen. Besonders im Verkauf können Sie dieses Modell nutzen, um die verbalen und nonverbalen Signale ihres Kunden effektiv zu nutzen.
VAKOG steht für Visuell, Auditiv, Kinästhetisch, Olfaktorisch, Riechen und Gustatorisch. Ein erfahrener NLP-Trainer vermittelt Ihnen die Grundmechanismen des VAKOG-Modells. Sie werden binnen kurzer Zeit lernen, wie Sie dieses einfache Modell für sich nutzen können. Stellen Sie sich vor, Sie stehen kurz vor dem Ende eines Verkaufsgesprächs. Der Kunde ist interessiert und muss nur noch diese – bildlich gesprochen – wenigen Zentimeter in Richtung Abschluss geschubst werden. Wäre es in dieser Situation nicht enorm hilfreich, wenn Sie die Signale ihres Gegenübers deuten und seine Entscheidung somit beeinflussen könnten? Das VAKOG-Modell von NLP verrät Ihnen, auf welche Sinne ihr Kunde am besten anspricht und welche Strategie in diesem Moment die beste ist, um zum Erfolg zu kommen.

METAPROGRAMME IM VERKAUF

Metaprogramme beschreiben die individuellen Verhaltensmuster eines jeden Menschen. Durch Erlebnisse und Erinnerungen an diese Erlebnisse entstehen in jedem Menschen verschiedenen Metaprogramme, die unsere Wahrnehmung beeinflussen. Durch die Verwendung von bestimmten Metamustern können Sie als Verkäufer schnelle erkennen, wie ihr Kunde Dinge interpretiert. Im nächsten Schritt können Sie ihre Kommunikation anpassen und als Werkzeug verwenden. Wenn Sie verstanden haben, auf welche Art der Kommunikation ihr Gesprächspartner am besten reagiert, können Sie ihre Argumente dementsprechend gestalten. Das Ergebnis: Ihr Kunde versteht Sie besser und schneller und Sie kommen dem ersehnten Abschluss einen großen Schritt näher. Ein erfahrener NLP-Trainer vermittelt Ihnen verschiedene Strategien, mit denen Sie die Interpretationsmuster des Gegenübers erkennen und dementsprechend kommunizieren können.

KUNDENBEZIEHUNGEN GESTALTEN

Ob die Zusammenarbeit mit einem Kunden erfolgreich ist, entscheidet sich nicht selten auf zwischenmenschlicher Ebene. Daher ist es unheimlich wichtig, früh etwas für eine gute Kundenbeziehung zu tun. NLP vermittelt Ihnen zahlreiche Methoden, mit denen Sie lernen, die verschiedenen Kundencharaktere zu verstehen. Sie lernen Kommunikationsmittel kennen, die Ihnen dabei helfen, sich noch spezifischer auf ihre Kunden einzustellen. Sie sind nach dem NLP-Coaching in der Lage, die nonverbalen Signale in Form von Ablenkung oder Zustimmung zu deuten. Damit haben die Möglichkeit, gleich von Beginn an eine gute Beziehung mit viel Verständnis herzustellen. Ihr Kunde muss sich gut aufgehoben fühlen, nur dann wird er Ihnen vertrauen.

Preisverhandlung mit NLP
Der Kundenkontakt und das ehrliche Interesse an der Person sind enorm wichtig für ihren Erfolg als Verkäufer. Am Ende des Tages verfolgen Sie jedoch mit allen Strategien und Methoden genau ein Ziel: ein Verkauf. Die guten und sehr erfolgreichen Verkäufer unterscheidet oft nur ein Faktor, der erzielte Verkaufspreis. Egal, wie stark ihre Überzeugungskraft ist, wenn die Preisverhandlung eine Schwäche von Ihnen ist, wird der ganz große Erfolg ausbleiben. Ein Fokus im Rahmen der persönlichen Weiterentwicklung als Verkäufer sollte als eine starke Preisverhandlung sein. NLP bietet Ihnen mit dem Ankereffekt eine effiziente Möglichkeit, um Verkaufspreise in Zukunft höher zu gestalten. Der Ankereffekt ist eine Art Suggestion, die einen Preis in unserem Gehirn festlegt. Automatisch sucht ihr Kunde unterbewusst nach Argumenten, die für diesen Preis sprechen. Der Kunde sieht das Produkt oder die angebotene Dienstleistung auf einmal mit ganz anderen Augen.

Ein Beispiel: Sie handeln mit gebrauchten Smartphones. Ein Kunde betritt ihren Laden und Sie zeigen Ihm das aktuelle teuerste Mobilfunkgerät, das Sie auf Lager haben. Es kostet 700 Euro. Unweigerlich orientiert sich der Kunde anschließend bei allen anderen Modellen an diesem Preis. Wenn Sie ihm im Anschluss ein Smartphone für 400 Euro anbieten, erscheint dieser Preis auf einmal gar nicht mehr so hoch.

ABSCHLUSSTECHNIKEN

Das Verkaufsgespräch nähert sich dem Ende, jetzt wird es ernst. Sie spüren, dass der Kunde Interesse hat, seine Zusage fehlt jedoch noch. In diesem Fall können erlernte Abschlusstechniken sehr wertvoll sein. Es gibt verschiedene Arten von Fragen, die Sie am Ende stellen können. Je nach persönlicher Präferenz können Sie zwischen drei Arten wählen:

 

1.      Die geschlossene Frage

Wenn der Kunde bereits während des Gesprächs klare Kaufsignale gesendet hat, sollten Sie eine geschlossene Abschlussfrage stellen. Diese Art der Frage ist sehr direkt und lässt keinen Raum für Missverständnisse.

Beispiel: Wollen wir es dann so machen, wie besprochen? Sind wir im Geschäft?

2.      Setzen Sie den Abschluss voraus

Bei dieser Art der Abschlussfrage erwähnen Sie bewusst bestimmte Vertragsdetails. Damit suggerieren Sie, dass die Entscheidung des Kunden bereits feststeht.

Beispiel: Können Sie mir für den Vertrag abschließend noch folgende Angaben übermitteln?

3.      Abschlussfrage mit alternativem Charakter

Auch bei dieser Abschlussfrage suggerieren Sie, dass der Kunde bereits eine Entscheidung getroffen hat und es nun nur noch um Details geht.

Beispiel: Möchten Sie eine Innenausstattung aus Leder oder Polyester?

In der Regel versprechen diese Abschlussfragen eine hohe Erfolgsquote. Eine weitere Variante ist die indirekte Abschlussfrage. Sie können zum Beispiel fragen, wie ihrem Kunden das vorliegende Angebot gefällt oder ob es noch weitere Fragen gibt. Bei dieser Abschlussfrage besteht jedoch die große Gefahr, dass der Kunde keine klare Aussage trifft oder seine Entscheidung noch einmal überdenkt und am Ende ablehnt.

EMPFEHLUNGSMARKETING MIT NLP

Bereits eine Empfehlung im Monat kann Ihnen auf ein Jahr hochgerechnet, ein deutliches Umsatz- Plus bescheren. Wenn Sie die Kommunikationsmuster ihres Gesprächspartners analysiert und entschlüsselt haben, können Sie eine wesentlich tiefgründigere Kundenbeziehung herstellen. Sie besitzen damit die Macht, die Kaufentscheidung, aber auch andere Randfaktoren in eine bestimmte Richtung zu lenken. Auf diese Art und Weise können Sie mit NLP auch ein sehr erfolgreiches Empfehlungsmarketing betreiben. Steuern Sie die Kommunikation mit ihrem Kunden so, dass dieser Sie unweigerlich weiterempfehlen wird. Sie möchten wissen, wie das im Detail aussieht? Ihr NLP-Coach verrät Ihnen die besten Tricks.

ÄNGSTE DER KUNDEN VERSTEHEN, BEDARFSGERECHT VERKAUFEN

Sobald Sie ein Bedürfnis des Kunden angesprochen haben, erhöht sich automatisch die Verkaufschance. Einer der wichtigsten Tipps ist daher, sehr genau darauf zu achten, welche Ängste der Kunde besitzt. Hören Sie genau zu, lesen Sie zwischen den Zeilen und achten Sie auf die Körpersprache ihres Gegenübers. Sie werden schnell erkennen, welche mentalen Hürden beim Kunden bestehen und können ihr Verkaufsgespräch dann gezielt so gestalten, dass Sie genau diese Ängste lösen und Vertrauen signalisieren. Ein erfolgreicher Verkäufer erkennt die Bedürfnisse des Kunden sehr schnell und agiert dementsprechend. Auch in diesem Bereich können Sie NLP-Strategien nutzen, um diese Ängste einerseits zu erkennen und andererseits für den Verkauf zu nutzen.

GUTE GEFÜHLE FÜR VERKÄUFER

Als Verkäufer können Sie nur dann erfolgreich sein, wenn Sie von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind. Beginnen Sie daher damit, ihre eigenen Glaubenssätze zu überprüfen. Zudem sollten Sie sich vor jedem Kundengespräch, bewusst gute Gefühle schaffen. Rufen Sie sich ein positives Erlebnis in Erinnerung. Auf diese Art und Weise versetzen Sie sich in einen Wohlfühl-Zustand, durch den Sie entspannt in ein Kundengespräch starten können.

 

3 Personen sitzen an Tisch und arbeiten

10 Tipps für die ersten 100 Tage im Job

Ein neuer Job bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. Neue Kollegen, neue berufliche Herausforderungen und ein komplett neues Arbeitsumfeld können schnell einschüchternd wirken. Dabei ist es gar nicht so schwer, einen positiven Start im neuen Job hinzulegen. Enorm wichtig ist eine gute Kommunikation und eine positive Ausstrahlung. NLP kann Ihnen dabei helfen, in beiden Bereichen zu punkten. Welche weiteren Faktoren Sie bei ihrem Start beachten sollten und wie Sie diese Aufgaben am besten meistern, verraten Ihnen unsere 10 Tipps für die ersten 100 Tage im Job.

GUT BEI DEN KOLLEGEN ANKOMMEN

Selbstbewusstsein und eine positive Ausstrahlung sind zwei bestimmende Faktoren, um bei den neuen Kollegen gut anzukommen. So sichern Sie sich frühzeitig den Respekt und die Sympathien der Menschen in ihrem neuen Arbeitsumfeld. Ob Sie beide Faktoren erfüllen, hängt vor allem von ihren eigenen Glaubenssätzen ab. Sie bestimmen, wie Sie auf andere Menschen wirken und wie Sie in ihrem Umfeld wahrgenommen werden. Um ihre Ausstrahlung positiv zu beeinflussen, müssen Sie zunächst die Inhalte ihres inneren Dialogs verändern. Sprechen Sie sich selbst Mut zu und sagen Sie zu sich selbst, dass Sie die bevorstehende Aufgabe meistern können. Ein NLP-Trainer vermittelt Ihnen zahlreiche Strategien, die ihr eigenes Selbstbewusstsein stärken werden. Durch diese Methoden werden Sie von ihrer Umwelt ganz anders wahrgenommen und werden ein Charisma erhalten, das für Respekt und Anerkennung sorgt.

FETTNÄPFCHEN VERMEIDEN

Vor allem in den ersten 100 Tagen im neuen Job möchten Sie natürlich jegliche Fettnäpfchen vermeiden. Immerhin wollen Sie einen positiven ersten Eindruck bei den neuen Kollegen hinterlassen und nicht gleich für Aufsehen der negativen Art sorgen. Dabei vergessen viele Menschen oft, dass die nonverbale Kommunikation eine enorm wichtige Rolle spielt. Diese Signale sende Sie nämlich unbewusst und erzielen somit eine bestimmte Wirkung bei ihrem Gegenüber. Um eine gemeinsame Basis zu finden und damit Sympathie herzustellen, hat sich das Pacing als wirkungsvoll erwiesen. Bei diesem Prozess spiegeln Sie ihren Gesprächspartner und übernehmen bestimmte verbale sowie nonverbale Elemente. Dadurch stellen Sie einen Rapport her, ein Vertrauensverhältnis also.

HIERARCHIEN & GEHEIME REGELN ERKENNEN

In jedem Unternehmen gibt es Hierarchien, die entweder klar definiert oder so sehr flach sind. Der Trend geht dahin, dass Mitarbeiter immer mehr Verantwortung übernehmen und es keine klare Rangordnung in dem Sinne mehr gibt. Das Team leitet, keine Einzelperson. Egal, welcher Führungsstil an ihrem neuen Arbeitsplatz herrscht: Versuchen Sie, die Strukturen und vor allem geheimen Regeln schnell zu erkennen. Je schneller Sie bemerken, welcher Mitarbeiter welche Entscheidungsgewalt besitzt und welche unausgesprochenen Gesetze gelten, desto schneller werden Sie akzeptiert. Auf diesem Weg vermeiden Sie zudem, in unangenehme Fettnäpfchen zu treten.

KUNDEN & DIENSTLEISTER KENNENLERNEN

Geschäftsbeziehungen sind maßgeblich dafür verantwortlich, ob Sie in ihrem neuen Job erfolgreich sein werden. Wenn Sie schnell einen guten Kontakt zu neuen Kunden und Dienstleistern aufbauen, hat das sehr positive Effekte für das Erreichen ihrer Ziele. Ein netter Nebeneffekt ist der Respekt, den Sie dafür von ihren Kollegen ernten werden. Wenn Sie einen neuen Job mit vielen Stammkunden antreten, sollten Sie sich bei jedem einzelnen Kunden vorstellen. Das kann in Form einer E-Mail, eines Anrufes oder noch besser, in Form eines persönlichen Gespräches erfolgen. Drücken Sie aus, dass Sie sich auf die Zusammenarbeit freuen. Erläutern Sie klar und deutlich ihre Arbeitsweise und welche Ziele Sie verfolgen. Eine klare und offene Kommunikation von Beginn an lässt keinen Raum für Missverständnisse.

EINARBEITUNG – FEHLER VERMEIDEN

Es ist eine spannende, oft aber auch angsteinflößende Zeit: die Einarbeitung. Sie lernen Arbeitsabläufe und Strukturen des Unternehmens kennen. Sie werden mit Sicherheit auch viele neue Dinge lernen, immerhin agiert jede Firma anders und setzt unterschiedliche Schwerpunkte. Um die Einarbeitung so effektiv wie möglich zu gestalten, bedarf es immer zwei Seiten. Zum einen müssen Sie ihrer neuen Aufgabe offen und positiv gegenüberstehen. Es gibt zahlreiche NLP-Strategien, mit denen Sie ihre eigenen Glaubenssätze positiv beeinflussen können. Sie müssen daran glauben, dass Sie die bevorstehenden Aufgaben meisten können. Wenn Sie das Gefühl haben, ihre Einarbeitung ist mangelhaft, scheuen Sie sich nicht davor Fragen zu stellen. Denken Sie daran, dass jeder Mitarbeiter in ihrer neuen Firma einmal angefangen hat und es ganz normal ist, nicht sofort alles wissen zu können. Machen Sie sich Notizen bei der Einarbeitung. Das ist keine Schande, sondern ganz im Gegenteil: Sie zeigen damit Interesse und machen deutlich, dass Sie ihre neuen Aufgaben ernst nehmen.

VORSTELLUNG: TEAM & CHEF! WAS SAGE ICH?

An ihrem ersten Arbeitstag werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit eine kleine Vorstellungsrunde durchführen. Viele Menschen haben Angst vor dieser Situation, weil ihre eigenen Glaubenssätze negativer Natur sind. Sie gehen mit Ängsten in diese Vorstellungsrunde, obwohl dafür überhaupt kein Grund besteht. Ihre neuen Kollegen sind interessiert daran, Sie kennenzulernen und stehen Ihnen offen gegenüber. Machen Sie sich das kurz vor der Vorstellung noch einmal bewusst und seien Sie vor allem authentisch. Machen Sie nicht den Fehler, ein falsches Selbstbild vermitteln zu wollen. Das ist unnötig, immerhin hat Sie ihr neuer Arbeitgeber aus einem Grund eingestellt und vertraut in ihre Fähigkeiten. Genau das sollten Sie auch tun, wenn Sie ihren neuen Job antreten. Begegnen Sie sowohl ihrem Chef als auch ihren neuen Kollegen mit einem Lächeln. Erläutern Sie kurz ihren beruflichen Werdegang und machen Sie deutlich, dass Sie sich auf ihre neuen Aufgaben in dem Unternehmen freuen. Formulieren Sie auch ihre Ziele. Somit verschaffen Sie sich Respekt.

MIT EINZELGESPRÄCHEN DIE HERZEN GEWINNEN

Menschen fühlen sich immer stärker in der Gruppe, da Sie von Natur aus Herdentiere sind. Die Gemeinschaft vermittelt Anerkennung und Sicherheit. In einer neuen Umgebung ist es daher immer hilfreich, schnell Kontakte zu knüpfen. Soziale Kontakte am Arbeitsplatz übertragen sich auf ihre Leistungsfähigkeit und tragen wesentlich zu einem guten Start bei. Sie sollten daher versuchen, zu Beginn ihres neuen Jobs, bewusst Einzelgespräche zu suchen. Starten Sie mit ihren neuen Kollegen eine Konversation während der Mittagspause. Nehmen Sie an Gruppenevents ihrer Firma teil und suchen Sie das Gespräch mit anderen Mitarbeitern. Sie werden schnell herausfinden, mit welchen neuen Kollegen Gemeinsamkeiten bestehen und können daran anknüpfen.

UMGANG MIT EIGENEN FEHLERN

Wenn Sie einen Job beginnen, besteht immer auch die Angst, Fehler zu machen. Dabei ist es oft nur die Angst vor Fehlern, die uns daran hindert, unsere Ressourcen optimal zu nutzen und erfolgreich zu sein. Mit NLP können Sie diese Ängste lösen und lernen darüber hinaus auch, dass es keine Fehler gibt. Es gibt nur Lernerfahrungen und Erlebnisse, die Sie persönlich weiterbringen. Wenn Sie also eine Erfahrung gemacht haben, die in einem negativen Resultat mündete, fragen Sie sich zunächst: Was kann ich beim nächsten Mal besser machen? Was habe ich daraus gelernt? Durch diese Sichtweise werden Sie persönlich wachsen und erfahren viel Respekt von den neuen Kollegen. Fehler als Möglichkeit zu sehen, ist eine große Qualität. Sie werden schnell bemerken, dass Ihnen diese Herangehensweise viel Bewunderung einbringen wird.

PRIORITÄTEN SETZEN

Die ersten 100 Tage im Job sind immer auch ein Schaulaufen. Zumindest empfinden Sie und viele andere Firmen-Neulinge diese Zeit. Sie wollen am liebsten alles auf einmal schaffen, die Ziele schnell erreichen und ihren neuen Chef beeindrucken. Das geht jedoch oft nach hinten los, da Sie keinen Fokus setzen. Sie erfüllen ihre Aufgaben zwar, doch die entscheidenden Prozentpunkte hinsichtlich bestimmter Aufgaben bleiben auf der Strecke. Aus diesem Grund müssen Sie direkt von Beginn an Prioritäten setzen. Führen Sie sich vor Augen, welche Hauptaufgaben Sie besitzen. Erfüllen Sie diese Aufgaben zuerst, bevor Sie andere Baustellen oder zusätzliche Projekte angehen. Sie werden mehr Respekt ernten, wenn Sie eine Aufgabe außerordentlich gut gelöst haben, als zahlreiche kleinere Aufgaben zufriedenstellend beendet zu haben.

SCHLECHTE SCHERZE – POLITIK UND SEX

Es ist durchaus positiv, wenn Sie sich an ihrem neuen Arbeitsplatz sofort wohlfühlen. Das erleichtert den Start und führt zu einer besseren Leistungsfähigkeit. Bei all der Euphorie sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass Sie immer noch an ihrem Arbeitsplatz sind. Schlechte Scherze über Politik und Sex sollten Sie sich daher verkneifen. Sie sind in den meisten Fällen geschmacklos und viele ihrer Kollegen kennen Sie noch nicht und damit auch nicht ihren Humor. Schalten Sie also lieber einen Gang zurück statt direkt über das Ziel hinaus zu schießen.

 

Menschen auf der Karriereleiter im bildlichen Sinne

10 NLP Tipps für Führungskräfte

Zufriedene Mitarbeiter sind das A und O in einem Unternehmen. Wenn es Ihnen als Führungskraft gelingt, ihre Mitarbeiter effektiv anzuleiten, die Firmenphilosophie zu vermitteln und vor allem motivierend einzuwirken, steht dem wirtschaftlichen Erfolg nichts mehr im Weg. Doch es gibt zahlreiche Faktoren, die eine gute Führungskraft auszeichnen. Vor allem soziale Kompetenzen in Kombination mit einer gelungenen Kommunikation sind wichtig. Mit NLP lernen Sie verschiedene Modelle kennen, die Sie als Führungskraft weiterbringen werden. Sie werden sich als Führungspersönlichkeit weiterentwickeln und eine ganz neue Wahrnehmung bei ihren Mitarbeitern erzielen. Wenn Sie unsere 10 Tipps für Führungskräfte befolgen, sind Sie bereits einen großen Schritt weiter.

FÜHRUNGSSTILE

Um zu verstehen, was eine gute Führungskraft auszeichnet und inwiefern die eigenen Führungsqualitäten mithilfe von NLP auf ein neues Level gehoben werden können, müssen Sie zuerst einmal wissen, welche Führungsstile es gibt. Lange Zeit war der autokratische Führungsstil der Status Quo in deutschen Unternehmen. Die Führungskraft hatte die volle Entscheidungsgewalt, gab den Ton an und ließ wenig Raum für die Ideen der eigenen Mitarbeiter. Zwar gilt dieser Führungsstil mittlerweile als veraltet, doch noch immer gibt es diese Art der Unternehmensführung in vielen deutschen Firmen. Ähnliche Eigenschaften besitzt der patriarchische Führungsstil, bei dem der Chef das Sagen hat und die Mitarbeiter gehorchen. Zusätzlich nimmt die Führungskraft eine väterliche Rolle ein, die sich in einer Art Beschützerinstinkt gegenüber der eigenen Belegschaft ausdrückt. Der Vorteil dieses Führungsstils ist die oft deutlich stärkere Identifikation der Mitarbeiter mit den Unternehmenszielen. Beim bürokratischen Führungsstil spielt die Persönlichkeit des Chefs eine untergeordnete Rolle. Regeln und Vorschriften leiten die Firma von allein und die Führungskraft ist austauschbar.

NLP hilft Ihnen dabei, einen ganz anderen Ansatz zu finden und stellt das situative Führen in den Vordergrund. Wie der Name bereits verrät, ist dieser Führungsstil nicht an ein festes Modell gebunden. Mit einem situativen Führungsstil gehen Sie auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ein und leiten diese individuell, je nach Persönlichkeit und immer im Interesse der Firma, an. Bei diesem entwicklungsorientierten Ansatz lernen Sie mithilfe von kommunikativen Mitteln, die Qualitäten ihrer Mitarbeiter zu fördern. Ein erfahrener NLP-Coach wird zunächst ihren Führungsstil analysieren und ihnen ausgehend davon, verschiedene Kommunikationsmittel näherbringen, mit denen Sie die Meta-Programme ihrer Mitarbeiter identifizieren und nutzen können. NLP-Strategien werden dazu führen, dass Sie Gespräche sicher führen und leiten können. Das zentrale Element dabei ist die Motivation der eigenen Mitarbeiter. Wenn Sie die individuellen Ressourcen ihrer Belegschaft ergründet haben, können Sie die Motivation der einzelnen Persönlichkeiten wecken.

GEKONNTE PRÄSENTATION MIT 4 MAT

Gelungene Präsentationen und Vorträge leben von einem exzellenten Fachwissen und einer starken Rhetorik. Die meisten Menschen gehen sehr gut vorbereitet in einen Vortrag, behalten den rhetorischen Aspekt nicht im Auge. Dabei ist die Mimik und Gestik während eines Vortrags mindestens genauso wichtig. Eine gute Rhetorik vermittelt Begeisterung, zieht den Zuhörer in den Bann und hinterlässt bleibenden Eindruck beim Publikum. Eine sehr effektive Variante für eine gelungene Präsentation ist das didaktische 4-Mat-System von Bernice McCarthy und David Kolb. Es unterteilt die Zuhörer in vier Gruppen.

1.      WARUM-Typ: Dieser Lerntyp ist auf der Suche nach dem tieferen Sinn und will immer wissen, warum es sich lohnt, mehr über ein Thema zu lernen. In der Regel zählt der größte Prozentsatz der Zuhörer zu den WARUM-Typen.

2.      WAS-Typ: Menschen, die zu dieser Kategorie zählen, orientieren sich an Daten und Fakten. Sie glauben nur Dinge, die Sie auch belegen können. Dieser Lerntyp liebt es, so viele Informationen wie möglich zu einem Thema zu erhalten und ist enorm wissbegierig.

3.      WIE-Typ: Mit Experimenten und Anwendungen werden Sie diesen Lerntypen in ihren Bann ziehen und für das Thema begeistern. Je praktischer die Ausrichtung ihres Vortrages ist, desto besser. Sie sollten also immer versuchen, das Publikum in ihren Vortrag mit einzubeziehen.

4.      WOZU-Typ: Jene Zuhörer sind immer auf der Suche nach einem Nutzen. In ihrer Rede sollten Sie deutlich machen, weshalb dieses neu vermittelte Wissen hilfreich ist und Alternativen zum betreffenden Thema aufzeigen. Stellen Sie sich immer die Frage: Was wäre, wenn…?

 

Einem guten Redner gelingt es, mithilfe dieses 4-Mat-Systems alle vier Lerntypen anzusprechen. Er besitzt die kommunikativen Fähigkeiten und die entsprechenden rhetorischen Mittel, um alle Typen mit seinem oder ihren Vortrag zu fesseln.

MEETINGS EFFIZIENT GESTALTEN MIT SMART

Mit der NLP-Strategie SMART können Sie Meetings effizient und wirkungsvoll gestalten. Besprechungen gehören zu jedem Unternehmensalltag, doch oft sind die messbaren Ergebnisse dieser Meetings klein, die verschwendete Zeit hingegen groß. Meetings sind dafür da, Ziele zu besprechen und Absprachen zu treffen. Inwiefern die formulierten Zielstellungen jedoch erreicht werden, hängt maßgeblich von der Art und Weise des Meetings ab. Oft gehen Mitarbeiter aus einem Meeting und haben den Satz „Schauen wir mal!“ im Kopf. Mit dem SMART-Modell können Sie das vermeiden. Es sorgt dafür, dass ihre Mitarbeiter für die einzelnen Zielstellungen Motivation und Begeisterung entwickeln. Außerdem hilft Ihnen diese NLP-Strategie dabei, Ziele so konkret wie möglich zu formulieren.

SMART ist ein Akronym und steht für:

Spezifisch: Formulieren Sie ihre Ziele so deutlich wie möglich und machen Sie ebenso deutlich klar, was ihre Mitarbeiter empfinden, denken und fühlen werden, wenn Sie dieses Ziel erreicht haben.
Messbar: Sie sollten ihre Ziele immer an gewissen Daten und Zahlen festmachen, damit ihre Mitarbeiter auch genau wissen, wann Sie ein Ziel erreicht haben. Nur so können alle Beteiligten auch überprüfen, ob ein Ziel wirklich realisiert wurde. Sagen Sie zum Beispiel nicht „Ich möchte, dass wir in vier Wochen den größtmöglichen Gewinn erzielt haben.“ Besser ist: „In genau vier Wochen, möchte ich, dass wir einen Gewinn von 30.000 Euro erzielt haben.“
Attraktiv: Damit ihre Mitarbeiter optimal motiviert sind, müssen Sie die Zielerreichung mit positiven Dingen assoziieren. Machen Sie also deutlich, welche Vorteile und anderen positiven Dinge ihre Mitarbeiter erwarten, wenn Sie das Ziel erreicht haben.
Realistisch: Besitzen die Personen das nötige Know-how, um das Ziel zu erreichen? Stellen Sie sicher, dass das formulierte Ziel realistisch ist. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, da Sie sonst den genauen Gegeneffekt erreichen: Demotivation und Frustration.
Terminiert: Setzen Sie ein Datum fest, wann das Ziel erreicht werden soll. Wenn es um ein langfristiges Projekt geht, müssen Sie Zwischenziele formulieren, um die Motivation am Leben zu halten.

CHARISMA & AUSSTRAHLUNG EINER FÜHRUNGSKRAFT

In vielen Unternehmen herrschen mittlerweile weitaus flachere Hierarchien als noch vor ein paar Jahren. Im Idealfall werden Sie als Führungskraft respektiert und gemocht. Um beides zu erreichen, müssen Sie eine gewisse Ausstrahlung besitzen. Gehen Sie freundlich und offen mit ihren Mitarbeitern um, vergessen Sie dabei jedoch nie, dass Sie die Entscheidungsgewalt besitzen. Klar formulierte Ansagen und ein respektvoller Umgang mit ihrer Belegschaft sind wichtige Faktoren, um eine gute Beziehung aufzubauen.

VOM KOLLEGEN ZUM CHEF, WAS TUN?

Gestern waren Sie noch ein Mitarbeiter von vielen und heute haben Sie auf einmal die Verantwortung für eine ganze Abteilung. Die erste Position als Führungskraft ist immer die schwerste, vor allem, wenn Sie bereits vorher in dem Unternehmen gearbeitet haben. Sie können sich den Umstand, ihre Mitarbeiter bereits zu kennen, jedoch auch zum Vorteil machen. Um als Führungskraft wahrgenommen zu werden, sollten Sie vom ersten Tag an offen mit der neuen Situation umgehen. Setzen Sie zum Beispiel am ersten Tag ein kurzes Meeting auf den Plan, sprechen Sie offen mit ihren Mitarbeitern über die neue Situation und erzeugen Sie Motivation für anstehende Aufgaben. Machen Sie auch deutlich, dass die Unternehmensziele weiterhin im Vordergrund stehen und sich dieser wesentliche Aspekt durch ihre neue Rolle nicht geändert hat. Anschließend müssen Sie sich Respekt verschaffen. Dies gelingt am besten mit emotionaler Unabhängigkeit. Vertreten Sie ihre Standpunkte deutlich, fahren Sie eine klare Linie hinsichtlich des eigenen Führungsstils und scheuen Sie sich nicht davor, auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Befreien Sie sich von der Wunschvorstellung, dass keine Änderung durch ihre neue Rolle eintritt.

KONFLIKTE IN TEAMS, WAS HILFT?

In jeder Firma gibt es irgendwann einmal Konflikte unter den Mitarbeitern. Das ist normal und sollte eine gute Führungskraft nicht gleich ins Schwitzen bringen. Wenn verschiedene Persönlichkeiten aufeinandertreffen, egal ob beruflich oder privat, ist immer Konfliktpotenzial vorhanden. Ein guter Chef weiß, wie er mit diesen Situationen umgehen muss. Um diese wichtige Fähigkeit zu erlernen, hilft oft ein NLP-Training, bei dem verschiedene Rollenspiele durchgeführt werden. Dieses Führungstraining vermittelt Ihnen verschiedene Kommunikationstechniken für Konfliktsituationen. Besonders wichtig: Stehen Sie Konflikten immer mit einer positiven Grundeinstellung gegenüber. Denken Sie an die möglichen neuen Wege, die sich aus dieser vermeintlich negativen Situation ergeben können. Bevor Sie das Konfliktgespräch mit den beteiligten Personen suchen, sollten Sie sich gut vorbereiten und bereits über Lösungsvorschläge nachdenken. Versuchen Sie sich in die Situation der beteiligten Personen hinein zu versetzen, um die jeweiligen Standpunkte besser zu verstehen. Der letzte Schritt ist in der Regel der schwerste: Versuchen Sie gemeinsam mit allen Beteiligten eine Lösung zu finden, wobei die letzte Entscheidungsgewalt natürlich bei Ihnen liegt.

DIE EFFIZIENZ STEIGERN MIT NLP

NLP-Techniken wurden dafür entwickelt, um den Mentalzustand des Individuums zu verändern und persönliche Ziele zu erreichen. Dementsprechend wirkungsvoll können verschiedene NLP-Strategien sein, wenn es darum geht, die allgemeine Effizienz in einem Unternehmen zu steigern. Ein NLP-Coach vermittelt Ihnen Methoden, mit denen Sie ihre eigenen Ressourcen entdecken und neue Verhaltensweisen entwickeln. Wenn Sie zum Beispiel im Einkauf einer Firma tätig sind, vermittelt Ihnen NLP neue Kommunikationstechniken, die Sie bei Verhandlungen nutzen können. Als Führungskraft sollten Sie über ein NLP-Coaching für ihre Mitarbeiter nachdenken. Ein gutes Teamtraining kann Konfliktsituationen lösen, neue Ideen hervorbringen und für ein ganz neues, effektives Klima sorgen.

UMGANG MIT MOBBING

Mobbing am Arbeitsplatz schadet nicht nur die betroffene Person, sondern kann auch einen negativen Einfluss auf den Erfolg einer Firma haben. Das negative Klima beeinflusst die Leistungsfähigkeit der anderen Mitarbeiter, im schlimmsten Fall müssen Sie auf wichtige Personen krankheitsbedingt verzichten. Wenn Sie als Führungskraft das Gefühl haben, unter ihren Mitarbeitern wird gemobbt, sollten Sie so schnell wie möglich handeln. Identifizieren Sie zunächst die Ängste, die immer als Ursache für Mobbing gelten. Im nächsten Schritt können Sie die von ihrem NLP-Coach vermittelten Konfliktlösungsmethoden anwenden und somit einen großen Schritt in Richtung Problemlösung machen. Sie sollten zu jedem Zeitpunkt deutlich machen, dass Sie die Situation zwar zunächst objektiv und ohne Vorurteile bewerten werden, jedoch hat Mobbing unter ihrer Führung keinen Platz in dem Unternehmen. Formulieren Sie klar und deutlich die Konsequenzen, die sich aus diesem Verhalten ergeben.

NLP IM BETRIEBLICHEN GESUNDHEITSMANAGEMENT

Immer mehr Unternehmen treffen Präventionsmaßnahmen hinsichtlich der Gesundheit der eigenen Mitarbeiter. Jedoch ist die Ausfallquote bei Mitarbeitern aufgrund von psychischen Störungen noch immer hoch. NLP als Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements kann dabei helfen, diese Quote deutlich zu verringern. Als besonders erfolgreich hat sich sie NLP Kurzzeitintervention erwiesen, bei der verschiedene Methoden in wenigen Sitzungen angewendet werden. Die Effekte können jedoch enorm sein. Ein NLP-Trainer hilft ihren Mitarbeitern ein klares Ziel zu formulieren und vermittelt Strategien, die die eigene Wahrnehmung verändern. Dadurch bewerten Mitarbeiter die Situationen im Arbeitsalltag auf einmal ganz anders und kommen zu anderen Interpretationen. Die Denkprozesse ihrer Belegschaft werden mithilfe eines NLP-Trainers verändert und ermöglichen die persönliche Steuerung der Wahrnehmung. Diese Strategie kann ihre Mitarbeiter vor psychischen Störungen bewahren.

MITARBEITER BESSER VERSTEHEN

Für eine gute Mitarbeiterführung ist eine effiziente und klare Kommunikation von fundamentaler Bedeutung. Um ihre Mitarbeiter besser zu verstehen, ist eine wertfreie Haltung enorm wichtig. Im NLP-Coaching geht es also darum, ihre Form der Kommunikation und Wahrnehmung zu verändern und nicht darum, die Kommunikation mit ihren Mitarbeitern zu beeinflussen. Mit NLP erlernen Sie Strategien, mithilfe derer Sie ihre Denkprozesse verändern und ihren Mitarbeitern in Gesprächen anders begegnen. Bildlich gesprochen, begegnen Sie ihren Mitarbeitern nach einem erfolgreichen Coaching mit einem weißen Blatt Papier und überlassen es dem Gesprächspartner, dieses weiße Blatt mit Farbe zu bereichern.

SANDWICHPOSITION – ÄRGER VON UNTEN UND OBEN

Als Führungskraft im mittleren Management haben Sie es nicht immer leicht. Sie besitzen als Abteilungs- oder Teamleiter Verantwortung, müssen jedoch auch Befehle ausführen. Die Schwierigkeit besteht darin, nicht nur beide Bereiche unter einen Hut zu bekommen, sondern auch als ein gutes Bindeglied zu agieren. Entscheidend dafür sind besonders gute Kommunikationskompetenzen, immerhin agieren Sie als Informationsträger und Wissensvermittler. NLP-Modelle helfen Ihnen dabei, Strategien zu entwickeln, um beide Rollen optimal auszufüllen.

Hand malt an Tafel

Unsere 10 NLP Tipps für Lehrer

Lehrer sind wahre Allrounder. Neben dem Fachwissen sind Sozialkompetenzen das wichtigste Werkzeug eines jeden Lehrers. Einfühlungsvermögen auf der einen und eine klare autoritäre Linie auf der anderen Seite zeichnen einen guten Lehrer aus. Vor allem in diesem Berufsfeld kann NLP enorm hilfreich sein. Ein NLP-Trainer lehrt Sie, die verbale und nonverbale Kommunikation ihrer Schüler zu deuten. Darüber hinaus werden Sie Kommunikationstechniken erlernen, die ganz bestimmte Verhaltensweisen ihrer Schüler hervorrufen. Unsere 10 Tipps für Lehrer bringen Ihnen den Wirkungskreis des NLP in diesem Berufsfeld näher und zeigen Ihnen, welche großen Veränderungen Sie nur mithilfe ihrer Kommunikation erzielen können.

WAS TUN BEI EINER UNRUHIGEN KLASSE?

Ihre Schüler sind laut und unaufmerksam? Dann ergeht es Ihnen wie zahlreiche andere Lehrer deutschlandweit. Jeder Lehrer macht im Laufe seiner/ihrer Karriere diese Erfahrung. Der erste Impuls sind oft Bestrafungsaktionen oder lautstarke Standpauken. Diese Maßnahmen sind jedoch wirkungslos. Warum? Weil unruhige Klasse in ihrer Gruppendynamik genau deshalb Probleme machen, weil Sie bereits Erfahrung mit schimpfenden Lehrern gemacht haben. Versuchen Sie daher vielmehr die Motivation ihrer Schüler zu wecken. Bieten Sie ihnen einen Anlass, ihr Verhalten zu ändern. Versuchen Sie, praktische Anwendungsbeispiele in den Unterricht einzubauen. Gleichzeitig straffen Sie die Klassenführung. Erläutern Sie klar und deutlich die Klassenregeln. Wenn ein Schüler gegen diese Regeln verstößt, sprechen Sie eine Ermahnung aus. Bei einem weiteren Verstoß wird der Schüler aus dem Unterricht ausgeschlossen. Beobachten Sie generell immer sehr genau das Stimmungsbild in einer Klasse, um eventuellen negativen Entwicklungen rechtzeitig entgegenwirken zu können.

UNTERRICHTSGESTALTUNG MIT 4 MAT

Eine gute Hilfe für die Gestaltung ihres Unterrichts ist das 4-Mat-Modell von Bernice McCarthy. Mit diesem System berücksichtigen Sie vor allem die unterschiedlichen Stärken und Schwächen der Schüler und die verschiedenen Wege, wie Menschen Informationen aufnehmen. McCarthy unterscheidet Schüler in vier Lerntypen.

1.      Warum-Typ: Dieser Lerntyp möchte wissen, warum er etwas lernt und weshalb der Lernstoff für ihn von Interesse ist. Warum soll ich das lernen?

2.      Was-Typ: Für diesen Lerntypen zählen Daten und Fakten. Er möchte alle Einzelheiten genau erklärt bekommen und kann auf diese Art und Weise am einfachsten überzeugt werden. Was ist das genau?

3.      Wie-Typ: Dieser Lerntyp schätzt Praxiselemente und möchte wissen, wie etwas funktioniert.
Wie kann dieser Lernstoff angewendet werden?

4.      Was wäre, wenn-Typ: Dieser Lerntyp ist immer auf der Suche nach Alternativen und möchte innovative Ideen für die Zukunft präsentiert bekommen. Was wäre, wenn…?

Als Lehrer sollten Sie herausfinden, welche Lerntypen es in ihrer Klasse gibt. Anschließend können Sie ihren Unterricht optimal gestalten und somit die besten Lernergebnisse für ihre Schüler erzielen.

LERNTYPEN ERKENNEN, AKZEPTIEREN UND ANSPRECHEND MIT VAKOG

Das NLP-Modell VAKOG ist sehr hilfreich, wenn es um die Erkennung von Lerntypen sowie die optimale Vermittlung von Wissen geht. Doch zunächst stellt sich die Frage: Was ist VAKOG?

Visuell  Auditiv  Kinästhetisch  Olfaktorisch  Gustatorisch

Einige Schüler nehmen Informationen wesentlich besser über den visuellen Sinneskanal auf, während andere Schüler besser auf akustische Signale reagieren. Der kinästhetische Lerntyp schätzt praktische Elemente und probiert Dinge in Experimenten am liebsten selbst aus. Diese drei Sinneskanäle sind entscheidend bei der Ermittlung des Lerntypen. Nutzen Sie das VAKOG-Modell, um ihren Unterricht so effektiv wie möglich gestalten zu können.

WIE GEHEN SIE MIT ABSICHTLICHEN STÖRENFRIEDEN UM?

Schwierige Kinder zählen oft zu den kinästhetischen Lerntypen und haben Probleme, dem normalen Lernstoff zu folgen. Es hat sich als besonders effektiv erwiesen, in diesem Fall das Hauptaugenmerk auf die nonverbale Kommunikation zu legen. Gehen Sie auf den Störenfried zu und strahlen Sie mit ihrer Körpersprache Ruhe aus. Im nächsten Schritt rufen sie weiter entfernte Schüler auf und stellen Ihnen eine Frage, der Augenkontakt bleibt dabei bestehen. Mit dieser Methode, die John Grinder als „Körper nah – Augen fern“ betitelte, behalten Sie die Kontrolle über die gesamte Gruppe. Oft kann auch ein Einzelgespräch helfen. Versuchen Sie eine Beziehung zu dem Störenfried aufzubauen und zeigen Sie ehrliches Interesse, um herauszufinden, welche Motivationsreize Sie setzen können.

MOBBING IN DER SCHULE UND LÖSUNGEN

Mobbing trifft in jeder Altersstufe auf und kann zu schweren psychischen Problemen bei den betroffenen Schülern führen. Als Lehrer sind Sie in der Regel die erste Person, die Mobbing unter Schülern bemerkt. Ein NLP-Coach hilft Ihnen, Methoden und Strategien zu entwickeln, um mit dieser Situation umzugehen. Sie werden lernen, den betroffenen Schüler zu stabilisieren und seine Ressourcen zu erkennen, um vor allem sein Selbstvertrauen wieder zu stärken. Nach einem erfolgreichen NLP-Coaching haben Sie alle nötigen mentalen Werkzeuge, um diese Schüler zu stärken und eine Handlungsstrategie zu entwickeln.

METAPHERN, MÄRCHEN UND ZITATE IM UNTERRICHT

Haben Sie früher als Schüler gern Belehrungen gehört? Wahrscheinlich eher nicht. Vor allem Kinder und Jugendliche mögen keine Vorschriften und haben nur selten ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge. Menschen haben oft Probleme, Ratschläge anzunehmen, hören jedoch gern Geschichten. Genau diese Affinität sollten Sie nutzen, um ihre Botschaften in Metaphern und Märchen zu verpacken und damit effektiv zu transportieren. Verpacken Sie vor allem komplexe Themen in einzelne Geschichten und gewinnen Sie auf diesem Weg, die Aufmerksamkeit ihrer Schüler. Die Kinder geben Geschichten gern ihre eigene Bedeutung und assoziieren mit ihrer Metapher automatisch eigene Erlebnisse, so dass der Lernstoff wesentlich schneller verinnerlicht wird.

UNTERRICHTSFÜHRUNG, AUTORITÄT UND CHARISMA

Lehrer sind Respektspersonen und sollten auch als solche von ihren Schülern angesehen werden. Sie sind jedoch längst nicht mehr die unantastbaren Autoritätspersonen von früher, da sich der Unterrichtsstil geändert hat. Und das ist auch gut so, denn mittlerweile agiert ein Lehrer weitaus mehr mit seinen Schülern und ist längst kein Alleinunterhalter mehr. Dennoch sollten Sie die Grundregeln ihrer Unterrichtsführung von Beginn an festlegen. Kommunizieren Sie klar und deutlich, dass Sie keine Störenfriede akzeptieren und dass Sie von jedem Schüler Lernbereitschaft erwarten. Die Jugendlichen müssen das Gefühl haben, dass Sie zwar auf ihrer Seite sind, daran jedoch Bedingungen geknüpft sind. Wenn es Ihnen gelingt, dass alle in der Gruppe, inklusive Ihnen selbst, an einem Strang ziehen, strahlen Sie eine gute Portion Charisma aus. Dafür sind jedoch vor allem positive Glaubenssätze nötig, die Ihnen ein NLP-Trainer durch verschiedene Methoden vermitteln kann.

LOB & TADEL RICHTIG EINSETZEN

Lob und Tadel sind zwar gegensätzlich, haben jedoch etwas gemeinsam: Richtig eingesetzt, können beide Kommunikationsmittel Wunder bewirken. Vor allem als Lehrer können Sie mit einem Lob viel bewirken. Es stärkt das Selbstvertrauen des Schülers, zeugt von Anerkennung und wirkt motivierend für andere Schüler. Es ist jedoch wichtig, dass das Lob ehrlich gemeint ist und auch auf diese Art und Weise kommuniziert wird. Verteilen Sie nur selten ein Lob und wenn, dann halten Sie dabei Augenkontakt erklären Sie genau, was der Schüler richtig gemacht hat. Ähnlich verhält es sich mit einem Tadel. Generell wirken Strafen eher kontraproduktiv und demotivierend. Sie wollen die Stärken ihrer Schüler betonen und nicht ihre Schwächen. Ab und zu kann ein Tadel jedoch die gesamte Gruppendynamik verändern. Vor allem in einer unruhigen Klasse setzen Sie mit einem Tadel ein Zeichen und verschaffen sich Respekt. Auch hier ist wichtig: Halten Sie Augenkontakt und erklären Sie ganz sachlich, weshalb Sie diesen Tadel aussprechen. Eine klare Kommunikation und eine überzeugende Körpersprache sind sowohl bei einem Lob als auch bei einem Tadel enorm wichtig.

DYSKALKULIE & LEGASTHENIE

Schüler mit einer großen Schwäche in Mathematik oder einer Lese- und Rechtschreibschwäche haben es natürlich nicht leicht, dem Unterricht zu folgen. Lehrer müssen daher ein besonderes Einfühlungsvermögen an den Tag legen. Um beide Schwächen zu erkennen, sollten Sie sich über die jeweiligen Symptome informieren. Wenn Sie zum Beispiel den Verdacht haben, ein Kind besitzt Dyskalkulie oder Legasthenie, lohnt es sich einen Fragebogen an die entsprechenden Eltern zu verteilen. Sie finden diese Arbeitsmaterialien online und geben Aufschluss darüber, ob Sie mit ihrer Vermutung richtig liegen. Oft neigen Lehrer dazu, diese Schüler besonders oft zu loben. Das ist jedoch die falsche Herangehensweise, da sich die Kinder ihrer Sonderling-Stellung dadurch erst recht bewusst werden und oft ausgegrenzt werden. In vielen Fällen hilft eine Dyskalkulie- oder Legasthenie-Therapie, daher sollten Sie schnellstmöglich das persönliche Gespräch mit den Eltern suchen.

ELTERNGESPRÄCHE FÜHREN

Elterngespräche gehören zum Alltag eines guten Lehrers und sind sehr wichtig, um mögliche Konflikte zu klären und die Entwicklung des Kindes zusammen voranzutreiben. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie ein Elterngespräch führen sollen oder nach neuen Kommunikationsstrategien suchen, empfehlen wir Ihnen ein NLP-Coaching. Sie erlernen wichtige Grundlagen der Gesprächsführung und wie Sie Eltern zur Mitarbeit gewinnen können. Ein NLP-Trainer vermittelt Ihnen die richtige Strategie für die Durchführung eines Gesprächs und den besten Weg, um einen Rapport und damit eine Beziehung herzustellen. Es sollte immer ihr Ziel sein, eine Art Kooperation it den Eltern herzustellen.